HEUREKA, die nationale Forschungsaustellung 1991 in Zürich 

HEUREKA, die nationale Forschungsausstellung 1991 in Zürich anlässlich der 700 Jahrfeier der Schweiz.

Mitwirkende: Hochschulen, Fachhochschulen, private Forschungsanstalten, Bundesbetriebe. Gegen 400 Wissenschafter und Forscher haben 250 Projekte realisiert mit über 1000 aktiv Beteiligten.

Initiant: Schweizerischer Forschungsrat und Nationalfond, Interessegemeinschaft Forschung 1991, unter Vorsitz von Prof. A. Pletscher. Verantwortlich für das Gesamtkonzept und die Realisation, Georg Müller, im Auftrag der Interessengemeinschaft Forschung 1991.

Die Hauptgebiete: Geisteswissenschaften, Klimaforschung, Computertechnik, Medizin, Landwirtschaft, Politik, Sozialwissenschaft, Sonnen- und Weltallforschung, Physik, Mathematik, Archäologie, Biotechnologie, Erdwissenschaften, Chemie, Schnee- und Lawinenforschung.